Aktuelles

Bucher-Doderer
Soeben erschienen und im Handel erhältlich: Die Doderergasse oder Heimitos Menschwerdung

Bestseller-Autor und ehemaliger Anwärter auf den Literaturnobelpreis Heimito von Doderer wird zehn Jahre nach seinem Tod am Stadtrand von Wien im Körper des Mädchens Marie wiedergeboren. Gemeindebauten, Kulturlosigkeit, ästhetische Zumutungen. Heimito leidet. Aber er sieht seine Wiedergeburt als Chance, endlich seinen großen Roman No. 7/III zu vollenden. Marie soll ihm hierfür als Werkzeug dienen. Doch sie und ihre Freundin Isa haben mit anderen Herausforderungen zu kämpfen. Zusätzlich taucht noch Adolf Loos auf – auch er ein Wiedergeborener, dem in der Großfeldsiedlung ein Straßenzug gewidmet ist. Während die beiden intellektuellen Vertreter einer vergangenen Welt über den Sinn ihrer Existenzen streiten, erleben die Mädchen ihre Kindheit zwischen Stahlbetonbauten und 99 Luftballons.


Erste Pressestimmen:

DUM – Das Ultimative Magazin: HEIMITOS RESILIENZ ODER DIE LOOS-LOSWERDUNG. Nadja Bucher legt mit „Die Doderer-Gasse oder Heimitos Menschwerdung“ ihren dritten Roman vor und hat sich dafür etwas ganz Besonderes einfallen lassen. (Rezension von Markus Köhle)
Mehr …

OE24 – Verrückt, doch charmant: Roman über Heimito von Doderers Wiedergeburt. „Die Doderer-Gasse oder Heimitos Menschwerdung“ von Nadja Bucher – Der kauzige Dichter im Körper eines Mädchens in der Großfeldsiedlung der 80er-Jahre (Von Wolfgang Huber-Lang/APA)
Mehr…

Vorarlberger Nachrichten – Völlig schräg, aber die Geschichte funktioniert. Mehr …